Aktion StadtLesen: ein voller Erfolg

Engagement
StadtLesen 2018

Die hochsommerlichen Temperaturen in Offenburg konnten die Besucher nicht davon abhalten, es sich dort in einer Hängematte oder in einer Leseecke bequem zu machen: Auf dem Marktplatz wurde vom 26. bis 29. Juli erfrischende Literatur geboten. Hier zeigen wir Ihnen das Video und Bilder zur Veranstaltung.

Zahlreiche Lesefreunde, darunter über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MARKANT, hatten sich eingefunden, um Nachwuchs-Wortartisten oder dem Krimi-Autor Oliver Bottini zu lauschen und in Büchern zu stöbern. André Schalla, der die Aktion StadtLesen seitens der MARKANT betreut, zieht eine positive Bilanz: „Trotz der Hitze hatten wir durchweg viele Besucher. Am Samstag hätten wir noch mehr Sitzplätze brauchen können, weil der Andrang so gross war. An der Foto-Box gab es eine lange Schlange. Und auch am Sonntag war Hochbetrieb.“

Eröffnet worden war die Aktion StadtLesen am Donnerstag, 26. Juli, von Oberbürgermeisterin Edith Schreiner, dem Initiator von StadtLesen, Sebastian Mettler, und Franz-Friedrich Müller, Geschäftsführer der MARKANT AG.

Über eine Sache freut sich André Schalla ganz besonders: „Das Personalteam der MARKANT war auch vor Ort mit einem Stand vertreten. Die Kollegen haben viele Gespräche mit Eltern und jungen Menschen geführt, die sich für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der MARKANT interessierten.“

Und er fügt hinzu: „Ein riesengrosser Dank geht an das gesamte Personalteam sowie an die Auszubildenden und Studierenden, die sich vorbildlich um die Interessenten gekümmert haben. Unsere IT-Azubis haben tolle Arbeit geleistet und die Technik aufgebaut.“

Freuen können sich auch Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten oder mit Rechenproblemen: Die Geldspenden vom Saftstand, den die MARKANT organisiert hatte, kommen der LegaKids Stiftung in München zugute: knapp 300 Euro.