Subjects for bachelor’s and master’s theses.

Close cooperation with success option.

A bachelor’s or master’s thesis isn’t just written like that. Above all else, it takes good preparation, thorough development and a great deal of stamina.
nd, of course, an interesting subject. With everything that is involved, you don’t have to do it on your own. We will be happy to assist you, even while you are searching for the right subject if you want, but also later on with valuable tips and sound expertise.
Furthermore, you can get an up-close insight into our operations, structures and internal processes.

Are they not ideal conditions for a successful conclusion to your studies? You can find a list of current thesis subjects on our job site. Alternatively, we can also precisely tailor a subject to your area of interest.

What we offer

  • Work on current projects and relevant subjects
  • Plenty of knowledge and commitment
  • Practice-based subject matter within our company
  • Commensurate salary
  • Three-to six-month period of work at the company

What we expect form you

  • A degree in the area of business administration, IT, business informatics or a related discipline
  • A communicative personality
  • You should enjoy working in a team
  • The ability to work on your own initiative
  • You should be open to new concepts
  • Three-to six-month commitment

 

Aktuelle Themen für Abschlussarbeiten im Bereich IT

Implementierung eines KPI-Katalogs als Extension im QlikSense Umfeld
  • KPI Katalog soll sich modular laden lassen. Dimensionen sollen auswählbar sein.
  • Umsetzung einer Methode für einfache Erweiterbarkeit des KPI-Katalogs.
  • Umsetzung einer technischen Lösung für bestehende QlikSense Applikationen.
  • Anbindung an einen bestehenden Deployment Prozess.
Implementierung von Thema-Tabellen als Extension im QlikSense Umfeld für mehr Flexibilität in der Report Erstellung
  • Tabellen sollten nach Thema (Food, NonFood oder Industriepartner, Handelspartner) umschaltbar sein.
  • Umsetzung als Extension im QlikSense Umfeld basierend auf der Extension "Climber Custom Report".
  • Anbindung an einen bestehenden Deployment Prozess.
Implementierung einer Extension für die Darstellung von Hierarchien im BI-Umfeld
  • Die Extension sollt anhand von Feldern im Datenmodell Hierarchien graphisch abbilden.
  • Anbindung an einen bestehenden Deployment Prozess.
Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit einer modularen Erweiterung für BI-Technologien im Unternehmen
  • Methodik aufzeigen, ob und wie eine Extension umsetzbar ist im QlikSense Umfeld.
  • Entwicklung einer Extension sollte mit den bestehend Tools/Software Bestand umsetzbar sein: QlikSense/QlikView - Aqua - Excel - etc.
  • Obige Methodik hinsichtlich Wirtschaftlichkeit überprüfen.
  • Als Resultat sollte eine möglichst genaue Schätzung mit Kostensatz entstehen
Konstruktion einer technischen Umgebung für die modulare Erweiterung in der QlikSense Welt
  • Implementierung eines Minimalcodes für Extensions für die Einbettung in die bestehende Struktur.
  • Anbindung an bestehende Prozesse wie Deployment und Testmanagement.
Konzeption und Einführung eines systemgestützten Innovationsmanagements

In der täglichen Flut von Berichten über neue oder verbesserte Methoden, Technologien und Werkzeuge verbergen sich Chancen für die MARKANT, die durch eine systematische Beobachtung des IT Marktes erkannt, bewertet und zu einem möglichst günstigen Zeitpunkt realisiert werden sollen.

In dieser Arbeit sollen zunächst die Anforderungen in der MARKANT IT aufgenommen und gängige Verfahren im Innovationsmanagement (z. B. Stage-Gate) untersucht werden. Danach ist ein Innovationsprozess zu entwerfen, der auch in einer ersten Stufe implementiert werden soll. Dafür kann entweder Standardsoftware eingesetzt oder eine eigene Lösung entwickelt werden.

Konzeptionierung eines standardisierten Applicationlayers

Das Bereitstellen und Administrieren von gekaufter Software (Standardsoftware) soll weiter standardisiert werden.

Ziel der Arbeit ist es ein Konzept zu entwickeln, wie eine optimale, standardisierte Applikationsintegration aussehen kann, welche auf eine bereitgestellte (standardisierte) Betriebsinfrastruktur (Netzwerk, Storage, Server,...) aufsetzt.

Dabei ist nicht nur der Applicationlayer im Kern zu betrachten, sondern auch benötigte Basisdienste zu definieren wie einheitliches Logging, Monitoring, etc.

Enterprise Job Scheduling in der private Cloud

Das Steuern von Anwendungsjobs soll mittels einer neuen Job Scheduling Lösung standardisiert und optimiert werden. Dies im Umfeld einer private Cloud und Platform as a Service.

Ziel der Arbeit ist es zu erörtern, in wie weit sich ein klassisches Enterprise Job Scheduling in das Umfeld einer private Cloud integriert. Was wird (zukünftig) tatsächlich noch an klassischem Scheduling benötigt und was wird von Plattformkomponenten bereits abgedeckt?

Basisdienste und Plattformkomponenten in der private Cloud

Zum Aufbau, zur Verwaltung und zur Weiterentwicklung der Applikationsplattform innerhalb einer private Cloud, müssen verschiedene Plattformkomponenten evaluiert und integriert werden.

Diese sind beispielsweise Virtualisierung, Orchestrierung, Container, CI/CD Werkzeuge, Konfigurationsmanagement und Monitoring (z.B. Kubernetes, Docker, Jenkins, Git, Ansible, ELK/Splunk)

Ziel der Arbeit ist es je nach aktuellem Projektstand Tools oder Technologien zu recherchieren, zu evaluieren sowie einen Prototyp und ein Integrationskonzept zu erstellen.

Konzept einer unternehmensweiten Daten- und Informationsarchitektur

Ziel der Arbeit ist es zunächst die theoretischen Grundlagen im Themenumfeld umfassend zu erläutern.

Darauf aufbauend soll eine Bestandsaufnahme der Daten- und Informationslandschaft im Unternehmen durchgeführt werden und eine kritische Auseinandersetzung mit dem erfassten Zustand erfolgen.

Aus der Diskussion des Istzustandes soll ein Konzept erstellt werden, welches den theoretischen Grundlagen, sowie den praktischen Anforderungen standhält.

Um die Implementierung des erstellten Konzepts zu unterstützen sollen Softwaretools evaluiert werden, sowie ein exemplarischer Prototyp implementiert werden.

Zielgruppe: Masterthesis im Studiengang Wirtschaftsinformatik

Customer Experience

Das Ziel der Arbeit ist es zu erfahren, wie unsere Kunden unsere Service- und Supportleistungen empfinden.

  • Theoretische Grundlage schaffen
  • Praktische Umsetzung anhand von ausgewählten eServices
  • Methodisch: Kontextinterviews möglich.
Application Performance Monitoring: Automatisierte End-to-End Überwachung

Die Performanceüberwachung komplexer eServices (Webanwendungen) und Webservices der markant.net-Plattform verlangt ein möglichst genaues Messen von Benutzeraktionen – vom Klick des Anwenders hin bis zum ausgeführten Java Code oder SQL in der Datenbank.

Ziel dieser Arbeit ist eine Konzeptionierung und Entwicklung (Prototyp) einer End-to-End-Überwachungslösung, die Aufschluss über Performance einzelner Requests, Zugriffsfehler und Fehlermuster gibt.

Dabei sind die Funktionen von bereits in der MARKANT existierenden Systemen, wie z.B. IBM Tivoli, und bestehende Standards in die Konzeption mit einzubeziehen.

Analyse Migration Microsoft SQL Server Infrastruktur auf aktuelles Release
  • Aufnahme aktueller Microsoft SQL Server Infrastruktur inkl. einer Visualisierung.
  • Aufnahme Supportmatrizen der Microsoft SQL Server und damit verbundene Applikationen.
  • Aufnahme aktuell eingesetzter Funktionen.
  • Aufnahme von neuen Funktionen des neuen Releases.
  • Ausarbeitung eines möglichen Nutzens der neuen Funktionen des neuen Releases inkl. des Business Case.
  • Erarbeitung einer Ziel Infrastruktur auf Grundlage des neuen Releases inkl. möglicher Optimierungsszenarien z. B. durch Konsolidierung.
  • Erarbeitung der möglichen Migrationsszenarien inkl. einer Empfehlung.
  • Schätzung der benötigten internen sowie externen Ressourcen, Kosten und Dauer der möglichen Migrationsszenarien